Im Jahre 2002 hat der Vorstand des Fördervereins beschlossen, alle 2 Jahre eine Auszeichnung an Personen oder Institutionen zu vergeben, die sich um den Erhalt der plattdeutschen Sprache verdient gemacht haben. Die Idee und Anregung kam seinerzeit von dem damaligen Leiter des Zentrums für Niederdeutsch in Leck, Günter Fleskes.

 

Der Preis ist ein großes dreidimensional geformtes P, das auf den Anfangsbuchstaben von Plattdeutsch hinweist. Die Verleihung des Preises erfolgt für „grote“ Leistungen und Verdienste zum Erhalt der niederdeutschen Sprache und Kultur. Zudem spendet der Förderverein zur Unterstützung der jeweiligen Arbeit 500 Euro.

 

Diese Auszeichnung und Ehrung erfolgt als Anerkennung für verdienstvolle praktische Arbeit mit dem Niederdeutschen im alltäglichen Leben und Wirken. Sie soll eine Vorbild- und Signalwirkung haben, um damit auch andere Menschen und Institutionen zu ähnlichem Engagement anzuregen.

 

Ziel ist es, durch die Stiftung und Verleihung des Ehrenpreises, dem Plattdeutschen im Bewusstsein der Menschen mehr Anerkennung und Geltung zu verschaffen. Es soll erreicht werden, dass auch in Zukunft das Plattdeutsche als Umgangssprache in den Familien, am Arbeitsplatz, in Bildungseinrichtungen und der gesamten Öffentlichkeit Platz hat.

 

Preisträger

 

Grote P 2017.12017 

Internationale Bildungsstätte Jugendhof (IBJ) Scheersberg

‚Plattdüütsch op ‘n Scheersbarg‘: Ein fester Bestandteil im Programm der IBJ Scheersberg mit dem niederdeutschen Spielgruppentreffen und Werkstattwochenenden unter dem Motto: Kinner un junge Lüüd wiest wat op Platt.

  

   

 

2015Grote P 2015 

Susanne Dircks

 

Plattdeutschunterricht an Volkshochschule, Kindergärten und Schulen. Jury im Lesewettbewerb, Kämpferin für plattdeutsch - besonders auf Eiderstedt.

  

 

  

 

Grote P 2013.12013   

Dr. Annemarie Jensen   

Als „Botschafterin des Plattdeutschen“ ist es Ihr Anliegen, die plattdeutsche Sprache am Leben zu erhalten. Sie gibt Kurse an Volkshochschulen, forscht und schreibt Bücher.

 

 

 

2011 Grote P 2011.1

Schleswiger Speeldeel e.V.

Der 1961 gegründete Theaterverein fördert die Pflege des Niederdeutschen Sprachgutes - seit 1998 mit eigener Spielstätte in Schleswig. Besonders die zukunftsweisende Jugendarbeit mit der Schleswiger Mini-Speeldeel, war Anlass für die Auszeichnung.

 

     Grote P 2009.1 

2009 

Godewind   

Die Plattdeutsche Musikgruppe aus Schleswig-Holstein hat sich 1979 zusammengefunden und setzt sich seit Jahrzehnte für die Verbreitung von plattdeutscher u. volksnaher Musik ein.


Grote P 2007.1

 

 

2007 

Hans-Heinrich Kolbeck

 

Großes ehrenamtliches Engagement für den Erhalt der plattdeutschen Sprache, Sprachunterricht, Herausgabe von plattdeutschen Büchern und Spielen sowie Unterstützung von Schulen und Kindergärten mit Unterrichtsmaterial.

 

  

Grote P 2005.1 2005   

De Junge Lüüd ut Löwenstedt 

Die Theatergruppe, bestehend aus kreativen jungen Leuten, belebt mit plattdeutschem Theater u. plattdeutscher Sprache das Kulturleben in Löwenstedt, im Kreis Nordfriesland und über die Landesgrenzen hinaus.

 

 Grote P 2002.1

2002

Marita Marxen

 

Wegbereiterin für Plattdeutsch in Kindergärten. Durch ihre Initiative war das plattdeutsche Konzept zur "Frühen Mehrsprachicgkeit" bereits 2002 fester Bestandteil in 14 ADS Kindertagesstätten.