„Bei Schölers leest Platt treten Kinder und Jugendliche mit gut vorbereiteten Texten vor Publikum auf. Das macht Spaß und stärkt das Selbstvertrauen. Als kleine Sprache braucht Plattdeutsch heute und morgen viele Freunde. Wir merken das - hier entstehen diese Freundschaften“, freut sich Jan Graf vom Schleswig-Holsteinischen Heimatbund.

251 allgemeinbildende Schulen hatten sich dieses Mal beteiligt an dem landesweiten Lesewettbewerb „Schölers leest Platt“. Verteilt auf drei Altersgruppen zeigen Kinder aus der 3. – 10. Klasse, wie gut sie vor Publikum mit plattdeutschen Texten umgehen können. Die thematische Spanne der Geschichten reicht vom Beziehungsdrama über Science-Fiction bis zur lustigen Tiergeschichte. Insgesamt 21000 Hefte wurden bestellt und kostenlos verschickt.

 

Gefördert von den schleswig-holsteinischen Sparkassen und mit Unterstützung des Büchereivereins Schleswig-Holstein führt der Schleswig-Holsteinische Heimatbund in Zusammenarbeit mit den Niederdeutschen Zentren, dem Norddeutschen Rundfunk sowie dem IQSH alle zwei Jahre den landesweiten Lesewettbewerb „Schölers leest Platt“ durch, um Kinder, Eltern und Schulen für die Regionalsprache Niederdeutsch zu sensibilisieren und ein äußerst bedeutsames Stück schleswig-holsteinischer Kultur und Identität zu vermitteln. Schirmherrin ist dieses Mal Bildungsministerin Karin Prien.

 

„Den Siegerinnen und Siegern gratulieren wir sehr herzlich. Die Sparkassen stehen dem Wettbewerb schon seit vielen Jahren als Partner und Förderer zur Seite, denn Plattdeutsch gehört zu Schleswig-Holstein und wir finden es wichtig, bereits junge Menschen an die Sprache heranzuführen und dafür zu begeistern“, so Florian Krebs von der Nord-Ostsee Sparkasse, der allen Lesenden zusätzlich zu ihrem Preis eine mit allerlei Überraschungen gepackte Sporttasche überreichte.

 

Nach ihrem Sieg beim Regionalentscheid in Leck werden sich Arne Nottelmann, Wencke Reimer und Lina Ingwersen nun am 8. Juni den Siegern aus anderen Regionen Schleswig-Holsteins beim großen Landesentscheid in Neumünster stellen.

 

Bildunterschrift: Schölers leest Platt in Leck: (v.l.n.r.) Wencke Reimer (Gr. Rheide), Jonna Hansen (Rantrum), Lina Ingwersen (Joldelund), Arne Nottelmann (Holstenniendorf), Jule Andresen (Wobbenbüll), Elly Harbeck (Lieth), Lisa Lund (Stolk)

Quelle: ZFN Leck